MPA "Reise in die Urzeit"

Sie befinden sich hier

Museumspädagogische Angebote - "Reise in die Urzeit" ins "Jura" - Meer Süntel"

Nr. 3610-12

Workshop_Fossilien

Lerninhalte: Was erzählen uns Fossilien über sich und ihren Lebensraum? Gibt es verschiedene Formen von Fossilien? Welche Bedeutung haben sie für die Geologie?

Die Kreide- und Juraschichten im Weserbergland sind sehr fossilienreich, an vielen Stellen auch in der Schillat-Höhle findet man 170 Mio. Jahre alte Seeigelstachel und weitere Fossilien.

Es werden zahlreiche Fossilien bzw. typische Fossilien der Region gezeigt, ebenso die verschiedenen Formen von Fossilien (versteinerte Trittsiegel, Abdrücke, Steinkern…). Es wird anschaulich erklärt, was Fossilien sind, und was sie über sich und über ihren Lebensraum „erzählen“.

 

Leistugen:

Einführung: Führung in der Schillat-Höhle mit dem Fokus auf Fossilien (des Jurameeres) sichtbar an Decke und Wänden der Höhle. Was sind Fossilien, wie sind sie entstanden, welche Arten gibt es, was erzählen sie über ihren Lebensraum.

Aktion: Herstellen und Bemalen von Gipsabgüssen

Die Schüler/innen stellen mit Hilfe von Knete und Gips realistische Abdrücke/Abgüsse von ausgewählten (Jura)-Fossilien her. Der natürliche Entstehungsprozess von Fossilien wird somit „begreifbar“.

Preise:

89,00 € (8 Kinder / 2 Begleitpersonen)

Zusatzpersonen:

 

Erwachsene: 7,00 €
Kinder (4-17 Jahre): 3,50 €

(insgesamt max. 15 Kinder bzw. 20 Personen pro Höhlenführer)

Dauer:

ca. 2 Std.

Ganzjährig buchbar!

Empfohlen für Kinder ab 7 Jahren

Anfrageformular Arrangement
Museumspädagogisches Angebot "Reise in die Urzeit"












*  Pflichtfelder
** Die Sicherheitsabfrage dient als Spamschutz.